WASSER IST LEBEN

Wasser bewusst nutzen – statt verschmutzen.

Wasser verwenden – statt verschwenden.

Täglich verbraucht eine österreichische Durchschnittsfamilie 600 Liter Wasser – sauberes Trinkwasser. Diese 600 Liter werden täglich auf natürliche Art verunreinigt. Durch unüberlegte Belastung mit verschiedensten Schadstoffen und Chemikalien, sei es durch Haushalt oder Gewerbe, könnten diese Verunreinigungen wieder in den natürlichen Wasserkreislauf zurückgelangen – als Umweltbelastung. Der Wasserkreislauf, seit Millionen Jahren im Gleichgewicht, darf nicht ins Wanken kommen. Ca. 75% unseres regionalen Abwassers stammen aus unseren Haushalten. Umweltschutz und damit Gewässerschutz beginnt also tatsächlich bei uns zu Hause. Klo und Abfluss sind keine billigen Müll- und Abfallschlucker – helfen Sie bitte mit! Sauberes Wasser ist Leben – Wasser ist unser Lebenselexier! Denken wir daran, handeln wir danach – für unsere Umwelt und für unsere Kinder!

Wir, der Reinhalteverband Salzach-Pongau „KLÄREN“ die Probleme von Mensch und Natur. Unsere verantwortungsbewussten Mitarbeiter sind mit Freude 24 Stunden für den Umweltschutz tätig – jeden Tag, seit über 40  Jahren. Unsere ungenannten Helfer sind Billiarden von Bakterien und Mikroorganismen. Wir greifen nur regulierend ein und kümmern uns darum, dass sie optimale Lebensbedingungen vorfinden. Dadurch wird Verschmutzung auf natürlichste Weise vollbiologisch unschädlich gemacht – einfach genial!

Reinigungsleistung und Technische Daten der Kläranlage

Mit Bescheid des Landes Salzburg wurde 2002 die wasserrechtliche Bewilligung für die bisher letzte Anpassung/Ausbaustufe der Verbandskläranlage erteilt.

Im Wasserrechtsbescheid sind die Auflagen, Bedingungen und Fristen der wasserbautechnischen, hydrobiologischen und hochbautechnischen Amtssachverständigen festgelegt.

bewilligte Ausbaugröße: 125.000 EW60

Konsensdauer: 30.11.2027

Grenzwerte laut Wasserrechtsbescheid:

Trockenwetterzulauf:

  • max. 366 l/s
  • bzw. max. 1.317 m³/h
  • bzw. max. 19.125 m³/d

Regenwetterzulauf:

  • max. 900 l/s
  • bzw. max. 3.240 m³/h

BSB5:

CSB:

TOC:

  • Ablauf max. 15 mg/l
  • Wirkungsgrad mind. 95 %
  • Ablauf-Fracht max. 287 kg/d
  • Ablauf max. 75 mg/l
  • Wirkungsgrad mind. 85 %
  • Ablauf-Fracht max. 1.435 kg/d
  • Ablauf max. 25 mg/l
  • Wirkungsgrad mind. 85 %
  • Ablauf-Fracht max. 478 kg/d

NH4-N (> 8° C):

Ges-N (> 12° C):

Ges-P:

  • Ablauf max. 5 mg/l
  • Ablauf-Fracht max. 96 kg/d
  • Wirkungsgrad mind. 70 %
  • Ablauf max. 1 mg/l
  • Ablauf-Fracht max. 19,1 kg/d

Reinigungsleistung ARA:

Zulaufmenge m³/a

Zulaufmenge ∅ m³/d

max. Tageszulauf m³/d

  • 2018: 4.021.572
  • 2017: 4.258.896
  • 2016: 4.166.292
  • 2018: 11.018
  • 2017: 11.668
  • 2016: 11.383
  • 2018-08-25: 27.827
  • 2017-08-19: 37.231
  • 2016-08-09: 32.088

Ablaufmenge m³/a

Ablaufmenge ∅ m³/d

  • 2018: 4.005.489
  • 2017: 4.005.917
  • 2016: 4.088.803
  • 2018: 10.974
  • 2017: 10.975
  • 2016: 11.172

Auslastung ARA:

EW60 / Jahresmittel

max. EW60

  • 2018: 87.380
  • 2017: 75.551
  • 2016: 71.850
  • Grenzwert: 125.000
  • 2018-12-23: 192.768
  • 2017-03-09: 143.878
  • 2016-01-24: 121.563

EW120 / Jahresmittel

max. EW120

  • 2018: 82.626
  • 2017: 68.306
  • 2016: 63.359
  • Grenzwert: 125.000
  • 2018-12-31: 138.112
  • 2017-05-31: 180.178
  • 2016-02-29: 155.660

EWhyd 200 (200 l/Ed) / Jahresmittel

  • 2018: 55.076
  • 2017: 58.406
  • 2016: 56.938

BSB5:

Zulauf / Jahresmittel

 Ablauf / Jahresmittel

Wirkungsgrad / Jahresmittel

  • 2018: 497 mg/l
  • 2017: 401 mg/l
  • 2016: 400 mg/l
  • 2018: 6,6 mg/l
  • 2017: 6,6 mg/l
  • 2016: 6,1 mg/l
  • Grenzwert: max. 15,0 mg/l
  • 2018: 98,6 %
  • 2017: 98,3 %
  • 2016: 98,4 %
  • Grenzwert: mind. 95 %

Zulauf-Frachten / Jahresmittel

 Ablauf-Frachten / Jahresmittel

abgebaut / Jahresmittel

  • 2018: 5.243 kg/d
  • 2017: 4.533 kg/d
  • 2016: 4.311 kg/d
  • Grenzwert: max. 7.500 kg/d
  • 2018: 73,2 kg/d
  • 2017: 75,0 kg/d
  • 2016: 66,1 kg/d
  • Grenzwert: max. 287 kg/d
  • 2018: 5.169 kg/d
  • 2017: 4.458 kg/d
  • 2016: 4.245 kg/d

CSB:

Zulauf / Jahresmittel

 Ablauf / Jahresmittel

Wirkungsgrad / Jahresmittel

  • 2018: 957 mg/l
  • 2017: 726 mg/l
  • 2016: 696 mg/l
  • 2018: 29,5 mg/l
  • 2017: 30,0 mg/l
  • 2016: 28,8 mg/l
  • Grenzwert: 75,0 mg/l
  • 2018: 96,7 %
  • 2017: 95,6 %
  • 2016: 95,7 %
  • Grenzwert: mind. 85 %

Zulauf-Frachten / Jahresmittel

 Ablauf-Frachten / Jahresmittel

abgebaut / Jahresmittel

  • 2018: 9.844 kg/d
  • 2017: 7.993 kg/d
  • 2016: 7.483 kg/d
  • 2018: 320 kg/d
  • 2017: 327 kg/d
  • 2016: 318 kg/d
  • Grenzwert: max. 1.435 kg/d
  • 2018: 9.526 kg/d
  • 2017: 7.614 kg/d
  • 2016: 7.148 kg/d

NH4-N:

Zulauf / Jahresmittel

 Ablauf >8° C / Jahresmittel

Wirkungsgrad N / Jahresmittel

  • 2018: 44,8 mg/l
  • 2017: 43,1 mg/l
  • 2016: 40,2 mg/l
  • 2018: 2,5 mg/l
  • 2017: 2,4 mg/l
  • 2016: 2,7 mg/l
  • Grenzwert: max. 5,0 mg/l
  • 2018: 85,2 %
  • 2017: 83,8 %
  • 2016: 84,3 %

Zulauf-Frachten / Jahresmittel

 Ablauf-Frachten >8° C / Jahresmittel

abgebaut / Jahresmittel

  • 2018: 469 kg/d
  • 2017: 471 kg/d
  • 2016: 431 kg/d
  • 2018: 28 kg/d
  • 2017: 27 kg/d
  • 2016: 31 kg/d
  • Grenzwert: max. 96 kg/d
  • 2018: 441 kg/d
  • 2017: 441 kg/d
  • 2016: 399 kg/d

Ges-N:

Zulauf / Jahresmittel

 Ablauf / Jahresmittel

Wirkungsgrad >12° C / Jahresmittel

  • 2018: 69,7 mg/l
  • 2017: 59,2 mg/l
  • 2016: 55,6 mg/l
  • 2018: 13,9 mg/l
  • 2017: 12,0 mg/l
  • 2016: 11,2 mg/l
  • 2018: 79,9 %
  • 2017: 79,5 %
  • 2016: 78,4 %
  • Grenzwert: mind. 70,0 %

Zulauf-Frachten / Jahresmittel

 Ablauf-Frachten >8° C / Jahresmittel

abgebaut / Jahresmittel

  • 2018: 739 kg/d
  • 2017: 658 kg/d
  • 2016: 605 kg/d
  • 2018: 154 kg/d
  • 2017: 132 kg/d
  • 2016: 123 kg/d
  • 2018: 585 kg/d
  • 2017: 526 kg/d
  • 2016: 483 kg/d

Ges-P:

Zulauf / Jahresmittel

 Ablauf / Jahresmittel

Wirkungsgrad >12° C / Jahresmittel

  • 2018: 9,8 mg/l
  • 2017: 8,6 mg/l
  • 2016: 8,9 mg/l
  • 2018: 0,77 mg/l
  • 2017: 0,87 mg/l
  • 2016: 0,77 mg/l
  • Grenzwert: max. 1,0 mg/l
  • 2018: 91,7 %
  • 2017: 89,3 %
  • 2016: 90,1 %

Zulauf-Frachten / Jahresmittel

 Ablauf-Frachten / Jahresmittel

abgebaut / Jahresmittel

  • 2018: 102 kg/d
  • 2017: 96 kg/d
  • 2016: 97 kg/d
  • 2018: 8,6 kg/d
  • 2017: 9,7 kg/d
  • 2016: 8,7 kg/d
  • Grenzwert: max. 19,1 kg/d
  • 2018: 93 kg/d
  • 2017: 87 kg/d
  • 2016: 88 kg/d

absetzbare Stoffe:

Zulauf / Jahresmittel

 Ablauf / Jahresmittel

  • 2018: 32,1 ml/l
  • 2017: 18,6 ml/l
  • 2016: 20,7 ml/l
  • 2018: 0,0 ml/l
  • 2017: 0,0 ml/l
  • 2016: 0,0 ml/l
  • Grenzwert: max. 0,30 mg/l

ungelöste Stoffe:

Zulauf / Jahresmittel

 Ablauf / Jahresmittel

  • 2018: 350 mg/l
  • 2017: 243 mg/l
  • 2016: 252 mg/l
  • 2018: 1,3 mg/l
  • 2017: 0,3 mg/l
  • 2016: 0,7 mg/l
  • Grenzwert: max. 30,0 mg/l

Abfall:

Klärschlamm-Entsorgung:

Der ausgefaulte Schlamm wird entwässert (Siebbandpressen) und zur Gänze der Verbrennung (RVL Lenzing) zugeführt.

Jahresmenge

 TS / Jahresmittel

Jahresmenge Fracht

Entsorgungskosten / tFS

  • 2018: 3.358,2 t
  • 2017: 3.555,8
  • 2016: 3.674,3 t
  • 2018: 17,6 %
  • 2017: 17,2 %
  • 2016: 17,3 %
  • 2018: 592,3 tTS
  • 2017: 611,3 tTS
  • 2016: 635,6 tTS
  • 2018: € 65,88
  • 2017: € 64,41
  • 2016: € 62,48

Rechengut-/Sandfanggut-Entsorgung:

Jahresmenge Rechengut

Jahresmenge Sandfang- und Kanalräumgut

  • 2018: 81,3 t
  • 2017: 71,5 t
  • 2016: 78,9 t
  • 2018: 26,5
  • 2017: 41,9
  • 2016: 19,7 t

Fäkalschlammannahme und Kanalräumgut-Übernahme

Jahresmenge Fäkalschlamm

Jahresmenge Kanalräumgut

  • 2018: 538,6 m³
  • 2017: 409,8 m³
  • 2016: 258,5 m³
  • 2018: 19,7 m³
  • 2017: 14,8 m³
  • 2016: 11,0 m³

Energie:

Energieverbrauch / Jahresmenge

Energieverbrauch / Jahreschnitt

  • 2018: 1.615.014 kWh
  • 2017: 1.576.512 kWh
  • 2016: 1.616.751 kWh
  • 2018: 4.425 kWh/d
  • 2017: 4.319 kWh/d
  • 2016: 4.417 kWh/d

Eigenstromerzeugung BHKW / Jahr

Eigenstromerzeugung / Jahreschnitt

Eigenstromanteil

  • 2018: 1.252.012 kWh
  • 2017: 1.217.795 kWh
  • 2016: 1.127.500 kWh
  • 2018: 3.430 kWh/d
  • 2017: 3.336 kWh/d
  • 2016: 3.081 kWh/d
  • 2018: 74,9 %
  • 2017: 75,9 %
  • 2016: 68,6 %

Energiebezug Salzburg AG

Energielieferung an Salzburg AG

  • 2018: 411.405 kWh/a
  • 2017: 386.691 kWh/a
  • 2016: 507.358 kWh/a
  • 2018: 1.127 kWh/d
  • 2017: 1.059 kWh/d
  • 2016: 1.386 kWh/d
  • 2018: 48.403 kWh/a
  • 2017: 27.974 kWh/a
  • 2016: 18.107 kWh/a
  • 2018: 132,6 kWh/d
  • 2017: 76,6 kWh/d
  • 2016: 49,5 kWh/d

Wasserverbrauch,Einwohner und Nächtigungen:

Die Zahlen betreffen das gesamte Verbandsgebiet (Gemeinden Bischofshofen, Goldegg, Kleinarl, Pfarrwerfen, Schwarzach, St. Johann, St. Veit, Wagrain und Werfenweng). Der Wasserverbrauch je Einwohner und Tag werden mit den Hauptwohnsitzen berechnet. 

Einwohner / Hauptwohnsitz

Einwohner / Zweitwohnsitz

Nächtigungen jährlich

  • 2018: 38.895
  • 2017: 38.606
  • 2016: 38.422
  • 2018: 4.099
  • 2017: 4.073
  • 2016: 4.083
  • 2018: 2.420.801 / a
  • 2017: 2.321.762 / a
  • 2016: 2.272.741 / a

Wasserverbrauch / Jahresmenge

Wasserverbrauch / Jahreschnitt

Wasserverbrauch je Einwohner und Tag

  • 2018: 2.404.465 m³/a
  • 2017: 2.374.015 m³/a
  • 2016: 2.328.392 m³/a
  • 2018: 6.588 m³/d
  • 2017: 6.504 m³/d
  • 2016: 6.379 m³/d
  • 2018: 169,4 l/EW.d
  • 2017: 168,5 l/EW.d
  • 2016: 166,0 l/EW.d

TECHNISCHE DATEN ANLAGENTEILE ARA

Zulaufhebeanlage und Rechenhaus

  • 1 Schneckenpumpe stufenlos 50 – 250 l/s
  • 2 Schneckenpumpen polumschaltbar je 250 bzw. 500 l/s
  • 2 Feinrechen 6mm Spaltweite
  • 1 Rechengutwäscher
  • 1 Sandwäscher
  • 1 Kanalräumgutwäscher

Sand-/Fettfang und Vorklärung

  • 2 Sand- und Fettfang je 165 m³
  • 1 Vorklärbecken 1.290 m³
  • 1 Pufferbecken 1.290 m³

Belebung

  • 1 RLS-Denitrifikationsbecken 900 m³
  • 2 Anaerobbecken je 900 m³
  • 2 Anoxbecken je 1.475 m³
  • 2 Umlaufbecken je 3.950 m³

Nachklärung

  • 2 Nachklärbecken je 1.550 m³
  • 2 Nachklärbecken je 2.000 m³
  • 1 Nachklärbecken 5.900 m³

E-Gebläse

  • 1 E-Gebläse 4.500 Nm³/h
  • 2 E-Gebläse je 3.300 Nm³/h
  • 2 E-Gebläse je 390 Nm³/h

Schlammeindickung

  • 2 Voreindicker je 265 m³
  • 1 Vorlagebehälter Müse 127 m³
  • 2 Bandeindicker je 30 m³

Schlammfaulung und Schlammentwässerung

  • 2 Faultürme je 1.550 m³
  • 1 Biogasspeicher 1.000 m³
  • 1 Schlammstapelbehälter 1.500 m³
  • 2 Siebbandpressen je 25 m³

Sonstige Anlagen

  • 2 Trübwasserspeicher gesamt 450 m³
  • 6 Fällmitteltanks je 5.000 l
  • 1 Nutzwasserbrunnen max. Fördermenge 12 l/s
  • 1 Nutzwasserbrunnen max. Fördermenge 18 l/s
  • Biofilter-Abluftreinigung ca. 6.000 m³/h
  • 2 Blockheizkraftwerke je 120 kW el. und je 203 kW therm.
  • 2 Heizkessel je 233 kW
  • 1 Propangastank 4.900 l
  • 1 Trockenentschwefler 3,4 m³
Font Resize